Neueste Einträge
Judentum/Leserfrage/Schabbat

Leserfrage: „Händeschütteln am Schabbat“

B“H Die Sache mit dem Händeschütteln sehe ich eher als eine deutsche Eigenart. In Israel kommt kaum jemand daher, der einem die Hände schütteln will oder allgemein darauf pocht. Vielmehr sagt man halt so HALLO. Ohne dabei die Hände einzusetzen. Aber um auf die Leserfrage zu kommen: Am Schabbat darf man auch Händeschütteln. Und zum … Weiterlesen

Eruv/Schabbat

Schabbat – Gastgeschenk in Israel versus Geschenk in Deutschland

B“H Zum Thema „Gastgeschenke“ habe ich in der Vergangenheit bereits einen Artikel verfasst: https://hamantaschen.wordpress.com/2014/08/14/leserfrage-koschere-mitbringsel-bei-einer-einladung/ Trotzdem möchte ich an dieser Stelle nochmals kurz darauf eingehen, denn es gibt einen großen Unterschied zwischen Schabbat – Geschenken in Israel und jenen in der Diaspora (z.B. Deutschland). In Israel sind jüdische Orte mit einem ERUV versehen. Bedeutet, einem Draht … Weiterlesen

Schavuot

Die wörtliche Bedeutung von SCHAVUOT

B“H Obwohl das diesjährige SCHAVUOT längst vorbei ist, hier dennoch eine zusätzliche Erklärung: Für die meisten Leute bedeutet „SCHAVUOT“ ganz einfach „WOCHEN“. Das ist absolut richtig und auf Hebräisch heißt SCHAVUOT in der Umgangssprache WOCHEN. Eine WOCHE heißt SCHAVUA und mehrere WOCHEN heißen SCHAVUOT. Nichtsdestotrotz kann SCHAVUOT genauso SCHWÜRE bedeuten. Insbesondere dann, wenn vom hohen … Weiterlesen

Rosh Chodesh

Rosh Chodesh SIVAN – Beginn des jüdischen Monat SIVAN

Photo: Chabad.org B“HAm heutigen Dienstag (der schon fast vorbei ist) feiert die jüdische Welt den neuen Monat SIVAN (Rosh Chodesh SIVAN). Jeder neue jüdische Monat steht gleichzeitig auch für einen Neubeginn in unserem Leben. Jeden Monat, ja, sogar täglich, haben wir die Möglichkeit, unser Leben zum Positiven zu verändern. Vor allem der Sivan repräsentiert einen … Weiterlesen