Essen/Halacha/Segen/Talmud

Talmud Kiddushin 40b: „Wer auf der Straße ißt …“

B“H Die Gemara (rabbinische Diskussionen) im Talmud Traktat Kiddushin 40b lehrt uns, dass wir nicht auf der Straße herumlaufen und dabei essen. Im Talmud wird derjenige, der sich mitten auf der Straße mit Essen vollstopft, mit einem Hund verglichen. Im Judentum ist Essen etwas „Heiliges“. Vor und nach dem Essen werden die jeweiligen Segen gesagt. … Weiterlesen

Gematria/Hebraeische Buchstaben/Kleidung/Segen

Hebräische Buchstaben und die Gematria

B“H Die 22 Buchstaben des hebräischen Alphabet sind und bleiben einzigartig in der Welt. Keine einzige andere Sprache weist eine derartige Mystik auf. Bis heute dient jeder einzelne hebräische Buchstabe ebenso als Zahl. Das Aleph steht für eine 1 und so ziehen sich Zahlen durch das gesamte Alphabet. Ebenso werden bis heute Wochentage nach diesem … Weiterlesen

Segen

Birkat Ha’Ilanot – Segen der Bäume

B“H  In diesem Monat, im Nissan, sind wir aufgerufen, G – tt für seine grandiosen Erschaffungen zu danken. Im Frühling beginnt der Zyklus der Natur aufs Neue und die Bäume blühen. Besonders die Obstbäume, deren Erzeugnisse wir erwarten. Aus diesem Grunde sagen wir im Monat NISSAN den „Birkat Ha’ilanot – den Segen der Bäume„. Jeder kann … Weiterlesen

Segen

Netillat Yadayim – Rituelles Händewaschen im Judentum

Gesehen in der Fussgängerzone Yerushalayim Street in Zfat / Nordisrael Photo: Miriam Woelke B“H Zu bestimmten täglichen Zeiten und Anlässen waschen sich Juden rituell die Hände. Und das geschieht mit einem speziell dafür vorgesehenen Gefäß namens NATLAH (siehe auf dem obigen Photo). Der oder das Natlah muss mindestens einen Griff haben und theoretisch, falls nicht … Weiterlesen

Halacha/Segen/Tempel

Warum schauen wir die Cohanim (Tempelpriester) beim Segnen nicht an ?

B“H Soweit ich mich erinnere, findet in deutschen Synagogen der BIRKAT HA’COHANIM – SEGEN DER COHANIM (Tempelpriester und Nachfahren des Aharon) lediglich an Feiertagen statt. In Israel hingegen findet der Segen tagtäglich statt. Hat sich schon einmal jemand darüber gewundert, warum wir während des Segens unsere Augen gesenkt halten und die Cohanim nicht anschauen ? … Weiterlesen