Juedische Konzepte/Rabbi Mordechai Machlis

Man kann im Leben nicht alles erreichen

B“H Rabbi Mordechai Machlis gibt die Antwort auf unsere Überlegungen, wie wir denn all unsere Vorhaben im Leben verwirklichen wollen. Niemand von uns ist in der Lage, in diesem Leben alles zu erreichen bzw. alle Pläne zu verwirklichen. Den Fehler, den die meisten Menschen machen ist, gar nicht erst anzufangen. Beispiel: Jemand will in einem … Weiterlesen

Holocaust/Rabbi Mordechai Machlis/Sukkot

Eine koschere Sukkah in Auschwitz

B“H  An jedem Sukkot (Laubhüttenfest) erzählt Rabbi Mordechai Machlis regelmässig dieselbe Story von der koscheren Sukkah (Laubhütte) in Auschwitz. Dies tut er für seine Familie sowohl als auch für seine vielen vielen Gäste.  Die Story handelt von seinem Freund und Lehrer, Rabbi Yitzchak Traube. Rabbi Machlis schließt jedesmal mit den Worten, dass er nicht wisse, … Weiterlesen

Belohnung und Betrafung im Judentum/Leserfrage/Rabbi Mordechai Machlis

Ein vergebender G – tt

B“H Vor ein paar Tagen fragte ein Leser, woran bzw. ob man denn erkenne, dass G – tt einen Menschen bestrafe oder auch nicht. Ob das überhaupt möglich sei? Auf den genauen Inhalt der Frage will ich in einem nachfolgenden Blogartikel eingehen. Die Frage an sich aber erinnerte mich an ein Statement, welches ich vor … Weiterlesen

Rabbi Mordechai Machlis

Die Machlis-Familie veranstaltet wieder Schabbatmahlzeiten

B“H Nach dem Tod von Henny Machlis z”l nahm die Machlis-Familie jetzt ihre berühmten Schabbatmahlzeiten für jedermann wieder auf. In dieser Woche beging die Familie die Schloschim (30 Tage nach dem Tod) von Henny Machlis z”l. Dies fand im engen Familienkreis statt. An jedem Sonntagabend lehrt Rabbi Mordechai Machlis im Jerusalemer Israel Center (Orthodox Union). … Weiterlesen

Rabbi Mordechai Machlis

Shiva für Rabbanit Henny Machlis z“l

Photo & Artikel: Aish HaTorah B“H Gestern war ich mit Freunden bei der Shiva im Haus der Machlis Familie. SHIVA kommt vom hebräischen Wort SHEVA (SIEBEN). Hierbei handelt es sich um eine siebentägige Trauerperiode des engen Familienkreises um einen Verstorbenen. Die Machlis Kinder und Hennys Ehemann, Rabbi Mordechai Machlis, sitzen noch bis heute  Shiva. Als … Weiterlesen

Braeuche/Rabbi Mordechai Machlis/Tod im Judentum

Jüdische Halachot / Bräuche im Todesfall

B“H Die für ihre Schabbatmahlzeiten bekannte Jerusalemer Machlis Familie sitzt in dieser Woche Shiva. Shiva bedeutet eine siebentägige (Hebräisch: Sheva=7) Trauerperiode, in welcher direkte Angehörige wie Ehepartner, Eltern oder Kinder Kondolenzbesuche entgegennehmen. Meist geschieht dies im Haus des Verstorbenen und es gelten spezielle halachische Regeln. Unter anderem müssen die sich im Haus befindenden Spiegel verhängt … Weiterlesen

Rabbi Mordechai Machlis

Zum Tod von Rabbanit Henny Machlis

Photo: Baltimore Jewish Life B“H Fast Dreißig Jahre schon bewirtet die Jerusalemer Machlis Family unendlich viele Gäste am Schabbat. Rabbi Mordechai und Henny Machlis zogen einst von New York nach Jerusalem und seither finden an JEDEM Schabbat (außer Pessach) die berühmten Schabbatmahlzeiten für jedermann statt. Mittlerweile sind die Machlises auch die Einzigen, die am Schabbat … Weiterlesen