Chabad (Lubawitsch)/Gesundheitswesen/Pessach

Veränderungen an diesem Pessach wegen der Corona – Krise

B“H
Es werden keinerlei öffentliche Sedern abgehalten und Familien feiern in kleinem Kreise daheim. Ich nehme an, dass die Mahlzeiten bescheidener ausfallen, denn es ist oft nicht gerade einfach, einzukaufen. Allein schon wegen der ganzen Regulierungen vom Gesundheitsministerium.
Gestern habe ich bei Chabad – Lubawitsch handgemachte Mazzot erstanden und Chabad gibt kostenlose Seder – Pakete an Leute wie mich, die das Haus nicht verlassen können aus. An ältere Leute sowie an Kranke und da ich auf Chemotherapie bin, bekomme ich nächste Woche ein Paket geliefert. Nicht alle Chabad – Häuser bieten diesen Service an, aber einige schon und man muss nachweisen, wer genau man ist.
Es soll offenbar erlaubt werden, Internet – Seder mit der eigenen Familie abzuhalten. Mit den Großeltern, zum Beispiel. Selbst Familien sind derzeit auseinandergerissen, was vor allem an Pessach besonders schlimm ist.
Wer interessiert ist: Derweil gibt es eine Menge online Lernprogramme auf Youtube und Facebook und gerade zu Pessach werde ich noch einige Podcasts machen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s