Israel/Pessach

Sommerzeit & Pessach in Israel

sommerzeit

B“H
In dieser Woche beginnt in Israel die Sommerzeit und die Uhren werden eine Stunde vorgestellt. Laut meinem Kalender wird dies in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sein.
Jerusalem und das ganze Land bereiten sich auf Pessach vor, welches da am Abend des 30. März beginnt. Mittlerweile habe auch ich mit meinem Pessach – Putz begonnen. Die Bücher aus den Regalen ziehen, abstauben und Regale auswischen. Mit der Küche fange ich erst nächste Woche an, denn es ist immer noch zu früh.
Gestern war ich beim Osher Ad Discounter im Stadtteil Talpiyot und das keine Missverständnisse aufkommen: Die Osher Ad Kette gehört zwar der chassidischen Gruppe GUR, doch dort einkaufen kann jedermann. Religiöse oder säkulare Juden, Moslems, Frauen mit Hijab und einmal sichtete ich sogar eine Gruppe Nonnen. Jeder kann kommen und muss sich keine bestimmten Klamotten anziehen oder so.
Osher Ad jedenfalls verkauft das Kilo handgemachte Mazzot für nur 69,90 Shekels (circa 16 Euro). Photos folgen noch!!!
Heute war ich ganz in der Nähe beim Rami Levi Discounter maschinengefertigte Shemura Mazzah kaufen. Das Kilo für 50 Schekel (circa 11 Euro). Handgemachte und Shemura Mazzot sind etwas Besonderes und daher etwas teurer. Wer es ganz billig haben will, kann 2 Kilo Yehuda Mazzot für 20 Schekel (circa 5 Euro) kaufen. Diese Billigprodukte aber sind mir persönlich zu trocken und bröselig und man kriegt das Zeug kaum runter.
Bei den Discounter dieser Tage einzukaufen, ist die Hölle. Alles überlaufen, lange Schlangen an den Kassen und die Leute sind genervt und keifen herum. Dabei beginnt nächste Woche der richtige Großeinkauf für die Pessach – Woche und dann fliegen erst richtig die Fetzen.
Mazzot und Putzmittel habe ich vorgekauft. Morgen will ich nochmal los zu Rami Levi und Wein holen. Bei der Pessach Seder wird Wein und / oder Traubensaft getrunken und momentan bieten die Supermärkte alle möglichen Weine in allen Preislagen im Sonderangebot.
Die Seder verbringe ich mit drei Freunden, was bei uns schon zum Ritual geworden ist. Jeder gibt 200 – 300 Schekel (circa 50 – 60 Euro) und dann wird eingekauft und gekocht.
Was man so zur Seder kocht / backt?
Fisch, Fleisch, Gemüse, Kekse koscher für Pessach aus Kartoffel – oder Mazze – Mehl. Manche machen Schoko – Kekse mit Kokosnuss und Wallnüssen. In den Supermärkten, wie heute bei Rami Levi, gibt es schon Cracker aus Kartoffelmehl. Solche habe ich mir heute besorgt. Mit künstlichem Zwiebelgeschmack. Sie sind trockener als andere Cracker, aber man kann sie essen. Und wieso soll man nicht einmal eine Woche wie an Pessach auf Getreide verzichten und andere Lebensmittel essen?

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Sommerzeit & Pessach in Israel

  1. Todah rabah aus den Bänder Bergen. Bin froh ihre Kommentare zu lesen. Als Noachide darf ich ja nicht Pessach und Shabbat sowieso nicht halten. Bin eingeladen bei Orthodoxen Freunden in Zürich die ein Auge zudrücken. Wünsche Ihnen frohen feierlichen Pessach. Als Weinhändler freue ich mich über jeden Kunden der bereit ist 15US und mehr für Wein zu bezahlen. Mein Typ Drimia Susya Beit El Hevron Heights Psagot Tura.LeChaim

  2. B“H

    Naja, Pessach und Schabbat koennen Sie schon einhalten, nur eben nicht zu 100%. Aber dafuer brauchen Sie auch nicht fuer Pessach putzen. 🙂 Das ist doch mal ein Vorteil!

    Ich mag ganz klassisch den King David Wein, der da total suess und sueffig ist. Allerdings nicht nur. Rotweine sind aber generell nicht so mein Fall und ich ziehe Weissweine vor.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s