Adam HaRishon/Natur/Thora Parasha/Welterschaffung

Parashat BERESCHIT – Thoralesung BERESCHIT (Genesis)

Photo: Miriam Woelke

B“H

 

Die Thoralesung vom gestrigen Schabbat
Mit kleiner Verspätung stelle ich ein paar Insights zur gestrigen Thoralesung (Parasha) BERESCHIT in den Blog.
Nach all den Feiertagen in den letzten Wochen begann am gestrigen Schabbat ein neuer Thoralesung – Zyklus. An jedem Schabbat wird ein bestimmter Thoraabschnitt gelesen und innerhalb eines Jahres wird so die ganze Thora einmal verlesen. Der Zyklus endet an jedem Sukkot und gleich nach Sukkot beginnen wir von Neuem. Mit der Thoralesung BERESCHIT aus dem 1. Buch Moses (Genesis).
Die Parashat Bereschit beginnt mit den Worten:
„BERESCHIT BARA E – LO – H – IM et Hashamayim ve’et Ha’aretz ….“
Normalerweise wird BERESCHIT mit „Zu Beginn“ oder „Am Anfang“ übersetzt. Am Anfang erschuf G – tt den Himmel und die Erde.
In der hebräischen Sprache aber kann man das Wort BERESCHIT auch anders lesen: Nämlich Be’RESCHIT. Dies würde nicht „Am Anfang“ heißen, sondern „Mit Weisheit“. Mit Weisheit erschuf G – tt …
In der Kabbalah wird sich mehr auf die Weisheit als auf den Anfang konzentriert.
Das Wort BARA (Erschuf) wird im Hebräischen nur dann benutzt, wenn jemand etwas aus dem Nichts erschafft. Eigentlich wird das Wort nur im Zusammenhang mit G – tt benutzt, denn G – tt erschuf alles aus dem Nichts. Allein mit Seinen Gedanken wurde alles Existierende erschaffen. Nur der Mensch nicht, denn den formte G – tt aus bereits existierendem Staub.
Das 1. Buch Moses (Genesis) oder in der hebräischen Sprache BERESCHIT genannt berichtet davon, wie das jüdische Volk entstand. Bei der Thora handelt es sich um kein Geschichtsbuch. Schon allein deswegen nicht, weil viele Geschehnisse nicht in chronologischer Reihenfolge aufgezählt werden. Der mittelalterliche Thorakommentator Raschi wagt sogar zu sagen, dass selbst der Erschaffungsprozess nicht in chronologischer Reihenfolge aufgelistet ist. Wenn es denn da heißt, dass G – tt Himmel und Erde erschuf, wo bleibt da das Wasser. Von Wasser wird nichts berichtet.
Und wie kann es sein, dass auf einmal Licht da ist, aber keine Dunkelheit erschaffen wurde? Und welches Licht, wenn Sonne und Mond erst ein paar Tage später ins Leben gerufen wurden?
Andere Kommentatoren sagen, dass Sonne und Mond bereits am ersten Tag da waren, nur nahmen sie ihre Funktion ein paar Tage später auf.
Kurz gesagt, der Erschaffungsprozess bleibt ein Geheimnis und die Thora selbst geht darauf kaum ein. Eben, weil G – tt eine andere Aufgabe für die Menschen hat und Seinen Erschaffungsprozess nicht detailliert darlegen will. Notwendiger für den Menschen ist es, seine individuelle Aufgabe im Leben auszuführen.
Jeder Mensch hat eine Aufgabe auf dieser Welt. Egal, ob Jude oder Nichtjude. Ob Arm oder Reich. Ob Manager oder Bettler. Kein Mensch ist umsonst auf dieser Welt.
Und offenbar scheint G – tt es als wichtig zu empfinden, dass es Juden und Nichtjuden gibt. Ansonsten hätte Er nur Juden oder nur Nichtjuden erschaffen.
Im Judentum wird das Vergehen von Adam und Eva im Paradies nicht unbedingt als DAS entscheidende Event angesehen. Es ist halt passiert und wir leben mit den Konsequenzen bis zur Ankunft des Meschiach.
Allein das Paradies ist ein Geheimnis, denn was genau war das eigentlich? Ein Ort, wo alles perfekt war? Was genau waren der Baum der Erkenntnis und der Baum des Lebens? Existierten diese Bäume oder geht es hier um eine Metapher, die ganz etwas anderes ausdrücken will? Wer war die Schlange und dass da kein Apfel verspeist wurde, ist in jüdischen Kommentaren sowie im Talmud deutlich aufgeführt.
Das Paradies befand sich am oder auf dem heutigen Tempelberg und die beiden ersten Menschen hatten die höchsten Seelenlevel, die man nur haben kann. Sie waren unsterblich. Andererseits waren sie nicht perfekt, sondern sie besaßen die Wahl zwischen Gut und Böse. Ob sie nun etwas Verbotenes aßen oder, wie es in vielen Kommentaren heißt, sich betranken, ist unerheblich. Fakt ist, dass sie sich entschlossen, Negatives zu tun.
Und dann reagierten sie, wie auch wir heute reagieren, wenn wir etwas falsch gemacht haben: Man schiebt die Schuld auf den anderen und leugnet seine eigene Schuld. „Der war es und nicht ich! Alle anderen sind schuld!“
Nach ihrem Vergehen standen Adam und Eva da und fühlten sich nackt. Ist diese Nackheit tatsächlich nur auf fehlende Kleidung bezogen? Vermutlich merkten sie, dass etwas schiefgelaufen war und schämten sich. Sie fühlten sich ertappt und wollten ihre Nacktheit (Scham) bedecken. Heißt, sie sahen, dass sie Schuld auf sich geladen hatten und wussten nicht, wie sie reagieren sollten.
G – tt schmiss sie aus dem Paradies oder in anderen Worten ausgedrückt, Er nahm ihnen die höchsten Seelenlevel weg und auf einmal waren sie sterblich. Immer noch intelligenter als wir es sind, aber dennoch auf einem niedrigeren Level als zuvor. Erst dann verstanden sie, was sie angerichtet hatten.
Kann man ihnen einen Vorwurf machen?
Aus unserer menschlichen Sicht bestimmt nicht. Kein Mensch ist perfekt und wird es auch niemals sein. Wir sind Menschen und jeder macht Fehler.
Adam und Evas Mission war, G – ttes Gesetz einzuhalten, nicht von dem Baum der Erkenntnis zu essen. Hätten sie durchgehalten, wären sie auf ewig unsterblich geblieben und lebten heute noch glücklich im Paradies.
Wer weiß … Vielleicht haben wir den Beiden zu verdanken, dass wir heute leben. Wenn auch nicht im Paradies.
Die Thoralesung BERESCHIT endet mit der Geburt des Noach und an diesem Schabbat wird die Parashat NOACH gelesen. Von Noach (Noah) und seiner Arche.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Parashat BERESCHIT – Thoralesung BERESCHIT (Genesis)

  1. B“H

    Stimmt!

    G – tt entschied sich von Beginn an, dem Menschen die freie Wahl zwischen Gut und Boese zu geben. Ansonsten waeren wir alles nur Roboter, die G – ttes Willen widerstandslos folgen. Und das waere auf Dauer recht langweilig. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s