Juden in arabischen Laendern

Eine jüdische Reise in den Iran

B“H
Bis zum Fall des Schah von Persien im Januar 1979, lebten Tausende Juden im Iran. Der Schah pflegte exzellente Beziehungen zu Israel, den USA sowie zu den iranischen Juden. Das alles änderte sich mit der Machtübernahme des Ayatollah Khomeini.
Abertausende iranische Juden verliessen den Iran. Entweder in Richtung USA oder nach Israel. Einige kleine jüdische Gemeinden existieren immer noch im Iran. Sie werden weitgehend in Ruhe gelassen, doch mussten sie sich der Schariah anpassen. Beispiel: Alle jüdische Frauen müssen, wie alle muslimischen Frauen auch, ihre Haare bedecken.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s