Pessach

Israelische Supermärkte bereiten sich auf Pessach (Passover) vor

20170319_14132920170319_141421(0)20170319_141521

20170319_141528

Photos: Miriam Woelke

 

B“H
So wie heute in diesem Jerusalemer Supermarkt geht es momentan in den meisten Supermärkten des Landes zu. Alles wird auf „koscher für Pessach“ getrimmt. Bedeutet, dass Waren ohne den Vermerk „Kascher le’Pessach“ aus den Regalen genommen werden und durch Waren mit Vermerk ersetzt werden. Sogar Teebeutel werden eingesammelt und ausgetauscht.
„Kascher le’Pessach“ – Produkte unterliegen einer gesondert überwachten Herstellung, bei der keinerlei Getreideprodukte verarbeitet werden. Auch die Maschinen in der Produktion werden extra gereinigt, sodass keinerlei Verdacht der Verschmutzung mit Chametz (verbotetes Getreide an Pessach wie Weizen, Dinkel, Hafer, Gerste oder Roggen) aufkommt.
Die Ritter – Sport – Schokolade wird zwecks Pessach ganz aus dem Regal verschwinden, denn sie ist nicht „kascher le’Pessach“. Um alle Chametz – Produkte loszuwerden, fahren zahlreiche Supermärkte derzeit Sonderangebote. Ich habe schon massig zugeschlagen, denn zwar darf kein Jude Chametz im Haus haben, doch existiert ja die Sonderregelung, dass man vor den Feiertagen sein Chametz symbolisch an Nichtjuden verkauft. Und genau das tue ich. Die Chametz – Produkte packe ich gesondert in den Küchenschrank und rühre sie erst nach Pessach wieder an.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s