Schabbat/Tu be'Shevat/Wetter

Wärmere Temperaturen und dann wieder nicht

B“H
Am vergangenen Schabbat feierte die jüdische Welt den TU be’SCHVAT – das Neujahrsfest der Bäume. Dazu hier ein Artikel aus dem letzten Jahr:
https://hamantaschen.wordpress.com/2016/01/24/heute-abend-beginnt-tu-beshevat-15-shevat-3/
Und sogleich mit dem Tu be’Schevat (dem 15. Tag im jüdischen Monat Schvat) kam wärmeres Wetter. Wohlgemerkt, seit Dezember bis in die letzte Woche hinein, herrschten in Israel eiskalte Temperaturen. Am vergangenen Freitagmorgen sah ich ein paar Regenpfützen mit einer dünnen Eisschicht obendrauf. Kein Wunder bei Nachttemperaturen um den Gefrierpunkt.
Der morgige Mittwoch wird mit 18 Grad Celsius und Sonne pur total warm. Das warme Wetter hält jedoch nur bis zum Freitag und schon am Schabbat ziehen erneut dunkle Wolken auf. Die Prognose für den kommenden Wochenbeginn: Kalt und regnerisch.
Bei dem kalten Wetter am Schabbat verspüre ich wenig Lust, überhaupt rauszugehen. Lieber lese ich ein gutes Buch und schlafe zur Abwechselung mal aus, bevor es am Sonntag wieder auf Arbeit geht.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s