Filme/Seelen/Tod im Judentum

Ein Mensch ohne Seele

B“H
In der letzten Zeit verfasste ich nacheinander zwei Blogposts zum Thema „Seelen und Wiederauferstehung der Toten“. Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie erinnern mich die Themen an einen Film aus den Achtzigern. Der Film heißt im amerikanischen Original CHILLER. Es gibt eine deutsche Fassung, aber ich kenne deren Filmtitel nicht.
In CHILLER geht es um einen toten eingefrorenen Körper, dessen Besitzer wieder zum Leben erweckt wird. Alle Verwandten und Freunde sind total aus dem Häuschen, aber schon sehr schnell stellt sich heraus, dass der Wiedererweckte nicht derselbe Mensch ist, der er einmal war.
Nach wie vor gibt es Leute, die sich nach ihrem Tod irgendwo einfrieren lassen wollen, verbunden mit der Hoffnung, dass irgendwann in der Zukunft alle Krankheiten geheilt und einstmals Tote wieder zum Leben erweckt werden können. Was jedoch niemand so richtig in Betracht zieht: Selbst wenn all diese Hoffnungen in Erfüllung gehen sollten, wie würde der wiedererweckte Mensch sein? Es gibt ein enormen Unterschied zwischen einer Wiedererweckung durch andere Menschen oder ob dies mithilfe G – ttes geschieht. Nur G – tt ist in der Lage, dem wiedererweckten Körper auch seine Seele zurückzugeben (siehe die Wiederauferstehung der Toten).
Und wer verstehen will, wo genau der feine Unterschied zwischen einer von Menschenhand ausgeführten Wiedererweckung eines Toten und der von G – tt liegt, der sehe sich den Film CHILLER an.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s