Frauenangelegenheiten/Halacha/Thora

Frauen unterliegen nicht dem „Seid fruchtbar und mehret Euch“

B“H
In der Thora lesen wir in der Parashat (Thoralesung) Bereschit (Genesis), dass G – tt Adam und Eva (Chava) auftrug, sich zu vermehren.
Im Judentum wird dieses Thoragesetz allein für den Mann ausgelegt wohingegen eine Frau nicht verpflichtet ist, Kinder zu gebären. Nichtsdestotrotz existiert eine rabbinische Meinung, dass Kinder von Eheleuten gezeugt werden. Somit sei dann die Frau doch involviert.
Muss eine Frau unbedingt heiraten? Nein, aber ein Mann dagegen schon, denn er ist, laut der Thora verplfichtet, Kinder zu zeugen. Laut dem Talmud Traktat Yevamot 61b sollte ein Mann mindestens eine Tochter sowie einen Sohn zeugen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s