Gesundheitswesen/Yom Kippur

Kurz vor Yom Kippur: „Der Gang in die Apotheke“

B“H
Seit ein paar Jahren tue ich mich beim Fasten am Yom Kippur total schwer. Das Essen fehlt mir überhaupt nicht, aber ich bin es gewohnt, viel Wasser zu trinken. Und gerade das fehlende Trinken macht es anstrengend. Jedenfalls solange, bis mir Freunde vor wenigen Jahren spezielle Tabletten empfohlen haben. Seitdem bin ich wieder voll dabei, denn die Tabletten bestehen größtenteils aus Coffein. Sie sind extra für Fastentage gemacht und finden dieser Tage ziemlich viel Absatz. Morgen früh geht es in die Apotheke und ich kaufe mir wieder eine Packung.
Die Tabletten sind nur in Apotheken erhältlich und ich zahlte gewöhnlich um die 22 Schekel (ca. 6 Euro). Sie haben ein Hechscher (Koscherzertifikat) von der Edah HaCharedit !
20141002_111929
 Photo: Miriam Woelke
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s