Buch Jesaja (Isaiah)

Ein paar Worte zum Buch Jesaja (Isaiah, ספר ישעיה)

B“H
Durch einen glücklichen Zufall erhielt ich diese tolle Ausgabe des Buches Jesaja (Isaiah) umsonst. Und zwar von jemandem, der das Buch nicht mehr brauchte. Und das als neues ungelesenes Exemplar. 🙂
Wer dieses Buch mit grandiosen Kommentaren kaufen will, muss immerhin 32 Dollar hinblättern. Die Investition lohnt sich aber.
https://www.amazon.com/Milstein-Later-Prophets-Isaiah/dp/1422613658/ref=sr_1_fkmr1_1?ie=UTF8&qid=1469971361&sr=8-1-fkmr1&keywords=isiah+milstein+edition
Es tut mir leid, dass ich auf zwei Leserfragen immer noch nicht eingegangen bin, denn ich war ziemlich mit Jesaja beschäftigt. Die beiden Leseranfragen werden aber noch beantwortet!
Kurz zum berühmten Propheten Jesaja, der da im hebräischen Original Yeshaya oder Yeshayahu heißt. Jesaja prophezeihte in der Zeit von 619 – 533 vor Beginn der Zeitrechnung. Er prophezeihte die Zukunft des Königreiches Yehudah, wohingegen der Prophet Hoschea gleichzeichtig über die Zukunft des Nordreiches prophezeihte. Jesaja wurde letztendlich von seinem Enkel König Menasche hingerichtet.
In all den 654 Jahren vom Exodus bis zu Jesaja, sprachen all die vorherigen Propheten niemals davon, dass die Juden ihr Land verlieren werden. Bis dato war immer nur von feindlichen Invasionen in das Land Israel die Rede. G – tt wollte so die Juden zur Umkehr (Teschuva) bewegen.
Es heißt, dass längere Zeit nach dem Vergehen des König Uzziahu alles anders wurde: Zuerst war er offenbar ein hervorragender König, der jedoch später arrogant wurde. Er stellte sich bei einigen Tempelopferdiensten auf dieselbe Stufe wie ein Hohepriester (Cohen HaGadol), was ein riesen Fehler war. Seither sammelten sich immer mehr ernsthafte Vergehen an und auf einmal war nicht mehr von feindlichen Invasionen, z.B. den Assyrern, die Rede, sondern vielmehr von Zerstörung.
Obwohl Jesaja die Juden immer wieder vor den Konsequenzen ihrer Vergehen warnt, so machte er gleichzeitig klar, dass, sobald der Meschiach kommt, Israel wieder ein Land der Thora sein wird. Alle Nationen werden die Juden als spirituelles Vorbild betrachten.
Als Jesaja prophezeihte, stand der Erste Tempel noch und die Juden fühlten sich absolut sicher. Seine Warnungen stiessen daher auf taube Ohren.
Jesaja endete sein Buch mit der Aussage:
Egal, wie tief die Juden auch sinken und sich verloren glauben; sie werden auf ewig G – ttes Auserwähltes Volk bleiben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s