Internet/Uncategorized

Shmarya Rosenberg verkaufte seinen Failed Messiah Blog

B“H
Ich nehme an, dass eine Menge orthodoxe Juden sowie auch viele Nichtjuden schon einmal vom Failed Messiah Blog gehört haben. Insbesondere in der orthodoxen Anglo Welt ist der Blog ziemlich bekannt und gerne zitieren große amerikanische Blätter wie die New York Times und andere aus Shmarya (Scott) Rosenbergs Artikel.
Selber habe ich den Failed Messiah Blog eher selten gelesen, denn er war mir, ehrlich gesagt, zu brutal und daneben. Das einzige in seinem Leben, womit sich Shmarya Rosenberg zu beschäftigen schien war, das gesamte Internet nach irgendwelchen Skandalen in der jüdisch – orthodoxen Gesellschaft zu durchforsten. Wie ein Psychopath googelte er sich durch das Internet und machte alles publik, was ihm in den Kram passte.
Ich bin der Meinung, dass die jüdische Welt einen Blog braucht, um diverse Skandale aufzudecken oder unbequeme Themen anzusprechen. Jedoch nicht auf die Brutalo Weise wie das beim Failed Messiah der Fall war. Shmarya schrieb nur über Negatives und betonte nicht ein einzige Mal etwas Positives. Psychomäßig wollte er sich als Ex – Chabadnik am Lubawitscher Rebben rächen, da dieser ihm auf eine Anfrage nicht geantwortet hatte. Ich hörte, dass der Rebbe dies später nachholte, doch nich mit dem Inhalt, auf den Shmarya gehofft hatte. Stattdessen begann der Blogger wie ein Irrer loszulegen, ohne nachzudenken, welchen Schaden er anrichten könnte.
Jetzt hat Shmarya Rosenberg seinen berühmten Blog verkauft:
http://www.timesofisrael.com/founder-of-orthodox-muckraker-sells-but-did-he-sell-out/
Ich kann weder sagen, dass mich das glücklich noch traurig stimmt, denn die Sache ist mir total egal. Der Failed Messiah Blog geht weiter und die neuen Besitzer haben bereits das Design geändert. Was Shmarya die ganze Jahre über mit seinen Inhalten machte war, allen Antisemiten und christlichen Missionaren in ihrem Bemühen zu helfen, die orthodoxe Welt als idiotisch und korrupt darzustellen.
Nichtsdestotrotz wünsche ich dem Blogger, dass er endlich sein Glück im Leben findet, denn bislang schien das nicht der Fall zu sein. Ich habe mich immer gewundert, ob der Typ keine Freunde oder Hobbies hat. Immer hockte er nur vor dem Computer und suchte wie ein Wilder nach News. Das Haus verließ er so gut wie nie und solch ein Leben kann nicht gesund sein.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s