Anti - Judaismus/Knesset

Knessetabgeordneter Israel Eichler: „Warum sich über die antisemitische EU aufregen, wenn selbst die Knesset Judentum Bashing betreibt?“

B“H
In seiner letzten Rede vor der Knesset machte der Abgeordnete Israel Eichler (Yahadut HaTorah Partei und Chassid Belz) einen klaren Punkt:
„Wie kann sich die israelische Regierung über die antisemitische Israelpolitik der EU aufregen, wenn selbst diverse Knessetabgeordnete sich öffentlich über das Judentum lustig machen und sich gegen das eigene Land aussprechen?“
Zu viele Knessetabgeordnete linker Parteien betreiben Judentum Bashing. Dazu hetzen sie mit arabischen Abgeordneten über ihr eigenes Land. Internationale Medien und Politiker wiederum sehen das und schlagen in die gleiche Kerbe, denn sie fühlen sich durch die israelische Linke in ihrer Argumentation bestätigt. Anstatt sich über die EU und ihren Israelhass aufzuregen sollte die Knesset lieber in sich gehen und Selbstreflektion betreiben.
Israel Eichler bringt es auf den Punkt, denn immer wieder hetzten Israels linke Politiker gegen Judentum und selbst das eigene Land. Die arabischen Knessetabgeordneten lachen sich ins Fäustchen und die internationale Presse springt freudig auf den Zug mit auf: „Wenn selbst Juden das sagen, muss das ja stimmen und niemand kann uns des Antisemitismus bezichtigen!“
Wenn es nach mir ging, müssten arabische Knessetabgeordnete sofort aus dem Amt fliegen. Leute wie Ahmad Tibi oder Haneen Zoabi schreien nach der Zerstörung Israels und treffen sich mit Hamas, Hizbollah oder unterstützen sogar ISIS.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Knessetabgeordneter Israel Eichler: „Warum sich über die antisemitische EU aufregen, wenn selbst die Knesset Judentum Bashing betreibt?“

  1. Dass es so schlimm ist, liebe Miriam, hätte ich nicht gedacht. Ein wenig habe ich davon schon mitbekommen und mich über die Toleranz in Israel gewundert. Dass ihr aber so großzügig mit der Meinungsfreiheit umgeht hätte ich nicht gedacht. Ich bilde mir ein, dass ich auch sehr tolerant bin. Aber alles hat eine Grenze. Auch die Toleranz, nämlich dort, wo sie Selbstzerstörerisch wirkt.

    Herzlich, Paul

  2. B“H

    Oh, ja, die hiesige Linke trampelt voll auf dem Judentum rum und moechte am liebsten alles abschaffen. Inklusive den Schabbat. Die israelische Linke sieht Israel als multikulti fuer alle Religionen und den Palaestinensern gehoere es das Land.

    All der ganze ueberdrehte Multikulti – Kram ist bei der hiesigen Linken nicht anders als in Deutschland. Dabei wird vergessen, dass es ohne G – tt und Thora kein Israel mehr gibt.

    Das aber interessiert nicht und statt palaestinensischen Terroristen werden relig. Juden fuer alles verantwortlich gemacht. Auslaendische Medien fahren darauf voll ab und hetzen gleich richtig schoen mit gegen relig. Juden aller Art.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s