Kaschrut/Schabbat/Uncategorized/Wirtschaft

Der „Schabbat“Fluch des „Planet Yes“

B“H
Vor wenigen Monaten erst eröffnete in Jerusalem das vielumstrittene Kino Center PLANET YES. Und das ausgerechnet in meiner unmittelbaren Nachbarschaft an der Derech Hebron Street.
Warum „umstritten“?
Weil Planet Yes auch am Schabbat geöffnet ist.
Neben dem ganzen Kinobetrieb gibt es eine Bar und mehrere Restaurants sowie Cafes. Alles ist jedoch noch nicht fertiggestellt und, unter anderem, befindet sich die Bar noch im Rohbau.
Sobald ein Cafe oder Restaurant am Schabbat geöffnet hat, ist es nicht koscher. Selbst dann nicht, wenn nur koschere Zutaten verwendet werden. Der Betrieb am Schabbat reicht aus, um das Essen unkoscher zu machen. Ergo erhalten derlei Unternehmen auch keinerlei Koscherzertifikat (Hechscher).
Bis heute hat es der Planet Yes nicht geschafft, eine Publikumsattraktion zu werden. Trotz IMAX und allem Drum und Dran verirrt sich kaum jemand dorthin. Wenn nicht in naher Zukunft etwas geschieht, besteht die Gefahr der Pleite.
Doch nicht nur die fehlende Kundschaft macht dem PLANET Sorgen. In letzter Zeit regnete es in Jerusalem mehr als heftig und schwupps stand der 200 Mio Schekel Neubau unter Wasser. Weder Dach noch Wände waren richtig dicht und es wurde wieder einmal beim Bau billig gepfuscht.

 

20160105_163625

 

Photo: Miriam Woelke

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s