Rabbi Moshe Chaim Luzzatto/Schabbatzeiten/Tempelberg/Thora Parasha

Parashat (Thoralesung) VAYEITZE

20150309_201105

Photo: Miriam Woelke

Der Ort von Yaakovs Leiter: Der Tempelberg
B“H
Die Thoralesung (Parasha) an diesem Schabbat heißt VAYEITZE (ausgesprochen: VAYETZE) und wir finden sie in Genesis (Sefer Bereschit) 28:10-31:3.
Die Kurzfassung dieser Parasha lautet:
Yaakov flüchtet vor seinem Bruder Esav zum Bruder seiner Mutter Rivka (Rebekka). Zu Lavan nach Haran (im heutigen Syrien gelegen). Auf dem Weg von Beersheva nach Haran legt sich Yaakov des Abends schlafen und sieht in einem Traum eine Leiter, die vom Himmel auf die Erde reicht und auf der Engel hinauf und hinab gehen. Am Morgen zieht er weiter des Weges und trifft irgendwann auf Rachel, die Tochter des Lavan, in die er sich sofort verliebt. Wir alle kennen die berühmte Story vom Tausch der Schwestern Leah und Rachel und am Ende ist Yaakov mit beiden verheiratet, da Lavan ihn hereinlegte. Offenbar aber war dies alles Bestimmung, denn ansonsten hätte G-tt eingegriffen und Leah entfernt.
Mehr als 20 Jahre arbeitet Yaakov für Lavan und danach kehrt er heim nach Israel. Lavan jagt ihm hinterher und will Yaakov zurückholen.
Nun könnte man oberflächlich meinen, dass sei alles eine total romantische Love Story. Abgesehen von Lavan und Leah, die da offensichtlich fehl am Platze scheinen. Ein junger Mann names Yaakov findet Rachel, die Liebe seines Lebens. Schaut man jedoch etwa tiefer in die Historie, so erfahren wir, dass Yaakov zu der Zeit mindestens 63 Jahre alt war. Im Buch „Pirke’i de’Rabbi Eliezer“, Kapitel 35, wird Yaakov sogar als 77-jähriger Mann gesehen. Mehrheitlich lautet es in den Quellen, dass Yaakov 63 Jahre alt war. Nichts also mit einem jungen Spund und all der Romeo und Julia-Romantik. Allerdings sehe ich all das Geschehen nicht so als käme da ein halber Greis und mache sich an junges Mädchen heran. 🙂
Was ich persönlich aus dieser Thoralesung ziehe?
Dass jemand, der ohne Geld dasteht, immer die Chance hat, etwas im Leben zu erreichen bzw. es zu etwas zu bringen. Wenn er denn nur arbeitet und sich weiterentwickelt. Yaakov setzte sich zu keinem Zeitpunkt hin und jammerte, sondern er machte einfach immer weiter. Das Leben geht weiter und er machte das Beste daraus, wusste er doch, dass G-tt an seiner Seite steht.
Der Ramchal (Rabbi Moshe Chaim Luzzatto, 1707-1746) kommentiert, dass die Leiter symbolisch die Verbindung der oberen spirituellen Welten zu unserer materiellen Welt darstellt. Die Verbindung besteht immer und G-tt regiert aus den oberen Welten heraus unsere Welt. Er erhält alles aufrecht und nichts im Leben geschieht zufällig. Jemand, der eine schwere Zeit im Leben durchmacht und weiß, dass nichts im Leben ohne Grund geschieht, findet vielleicht einen Trost in eben jenem Konzept. Die Hoffnung, die man benötigt, um nicht aufzugeben.
Generell hatte Yaakov kein einfaches Leben. Der Zwist mit Esav, dann das Hin und Her mit Lavan, seinen Kindern und am Ende verkauften die Brüder Yaakovs geliebten Sohn Yosef an die Ishmaeliten. Wer, wenn nicht er, braucht da eine gute Portion Hoffnung?
In Jerusalem beginnt dieser Schabbat am morgigen Abend um 16.02 Uhr. Enden tut der Schabbat am Samstagabend um 17.16 Uhr.
Schabbat Schalom
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s