Gedanken

Das Judentum besteht aus Abertausenden kleinen Details

B“H
Meiner Meinung nach begehen viele Außenstehende den Fehler, dass Judentum auf diverse Dinge wie „jüdische Kultur oder gar die Kabbalah“ zu reduzieren. „Klar, sind da unzählige Gesetze, aber eigentlich kenne man das Judentum jetzt mehr von der Kultur her. Sprich, Klezmer oder selbst noch Woody Allen.“
Und die Kabbalah sei da etwas tolles Mystisches, wo man sich ein Büchlein kauft und dann eben mal so nebenbei erfährt, wie ein wenig Spiritualität in den eigenen Alltag gebracht wird.
Sobald es dann um Details geht wie, u.a., dass ein Jude selbst auf die Konsistenz von einer Seife achten muss, denn es könnten sich theoretisch milchige Inhalte darin befinden, was wiederum voraussetzt, beim Anfassen von Fleisch mit Vorsicht zu handeln, läßt das Interesse nach und es heißt: „Och nee, so was ist mir zu viel und da doch lieber Klezmer und ein wenig Holocaust-Geschichte“. Oder vielleicht noch Chanukkah, wo einem warm ums Herz wird.
Aber keine Sorge, denn es gibt genauso viele Juden, die so denken. Ein bißchen Wissen um die eigene jüdische Herkunft hier und da und das reicht dann auch erstmal. Es ist nicht jedermanns Sache, sich mit jüdischer Geschichte, Philosophie, Gesetzen (Halachot) oder selbst der Mystik auseinanderzusetzen. Da kommen dann schon mal die dicken fetten Gähner und die Gedanken beginnen woandershin zu schweifen. Selbst die Kabbalah stellt man sich als so mystisch vor und das sei ja sicher voll interessant zu lernen. Am Ende laufen auch hier die Massen davon, sobald sie sehen, dass damit richtig Arbeit verbunden ist.
Egal, welches Thema: Im Judentum braucht alles seine Zeit und es dauert ausgesprochen lange, detalliertes Wissen zu erlangen. Ein nicht enden wollender Lernprozess wartet und es wird sich langsam an das Thema herangetastet. Dies jedoch ist vielen Leuten schon zu viel und man will sofortige Ergebnisse. Gerade in unserer Youtube und Google Zeit wird im Sekundentakt entschieden und geklickt. Wen interessieren da noch komplizierte Gedankengänge? Geduld ist heutztage keine Tugend mehr und man will sich lieber wohlfühlen. 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s