Braeuche/Rabbi Mordechai Machlis/Tod im Judentum

Jüdische Halachot / Bräuche im Todesfall

B“H
Die für ihre Schabbatmahlzeiten bekannte Jerusalemer Machlis Familie sitzt in dieser Woche Shiva. Shiva bedeutet eine siebentägige (Hebräisch: Sheva=7) Trauerperiode, in welcher direkte Angehörige wie Ehepartner, Eltern oder Kinder Kondolenzbesuche entgegennehmen. Meist geschieht dies im Haus des Verstorbenen und es gelten spezielle halachische Regeln. Unter anderem müssen die sich im Haus befindenden Spiegel verhängt sein, die Trauernden sitzen auf einem einfachen Hocker, Haare werden sich nicht gewaschen und Bärte werden nicht rasiert.
Andererseits ist es nicht so, dass von einem Besucher erwartet wird, dass er sofort losheult oder so. Vielmehr geht man auf die Trauernden zu und sagt normalerweise „HaMakom inachem etchem …“. Dies ist die Kurzversion eines längeren Satzes, aber eben diese Kurzversion („G-tt tröste Euch“) reicht schon aus.
Es bestehen unterschiedliche Bräuche bei sephardischen und ashkenazischen Juden. Es ist noch nicht allzu lange her, dass bei einer ashkenazischen Shiva keinerlei Essen gereicht wurde, bei den sephardischen Juden dagegen massenweise. Mittlerweile servieren auch ashkenazische Juden einen kleinen Snack. Bislang war ich meistens immer bei sephardischen Shivas und mit ashkenazischen habe ich kaum etwas zu tun gehabt. Von daher bin ich auf die Shiva im Machlis Haus gespannt. Mit Freunden werde ich Mitte der Woche hingehen.
Eine weitere Trauerzeit sind die Schloschim (30 Tage) nach dem Tod eines Angehörigen. Auch hierfür existieren spezielle Regeln, über die ich etwas später schreiben will.
Insgesamt wird ca. ein Jahr lang getrauert und in dieser Zeit verzichten die direkten Angehörigen auf Parties und Musik.
Am vergangenen Freitag verstarb nach langer schwerer Krankheit die Gattin des Rabbi Mordechai Machlis, Henny Machlis. Aish HaTorah veröffentlichte einen lesenswerten Artikel über Henny:

http://www.aish.com/sp/so/Henny-Machlis-A-Truly-Great-Jewish-Woman.html?mobile=yes

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s