Chassidische Tische

Zurück zu den chassidischen Tischen

B“H
Die jüdische Welt befindet sich immer noch im Monat Av, was bedeutet, dass die meisten, in Israel ansässigen, chassidischen Rebben im Ausland weilen. In den Sommermonaten findet man sie meistens beim Spendensammeln in den USA oder in. Zahlreiche chassidische Höfe nehmen keinerlei Geld vom Staat Israel und finanzieren sich dementsprechend selbst. Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass die Rebben mehrere Male im Jahr herumreisen und bei reichen Juden auf Spendentour gehen. Zum Beispiel befindet sich der Toldot Avraham Yitzchak Rebbe momentan in Monsey (bei New York).
In Zukunft will ich wieder vermehrt zu chassidischen Tischen in Jerusalem gehen. Leider habe ich das in den letzten paar Jahren so ziemlich vernachlässigt. Ein Grund war, dass ich recht weit weg von den chassidischen Zentren Jerusalems wohne. Heisst, wenn ich am Schabbat nach Mea Shearim oder in den Stadtteil Kiryat Belz laufe, dauert dies 1 – 2 Stunden. Und das ist nur ein Weg, denn der Rückweg kommt auch noch hinzu.
Mit dem Monatsbeginn des Elul kehren auch die chassidischen Rebben wieder heim und zugleich beginnt die Teschuva (Umkehr zu G – tt) – Phase vor dem nächsten jüdischen Feiertag Rosh Hashana (jüdisches Neujahrsfest).
Wer etwas zu meinen bisherigen Besuchen bei chassidischen Tischen etwas lesen will – Hier findet Ihr reichlich Lesestoff !
http://hamantaschen.blogspot.co.il/search/label/Chassidischer%20Tisch
http://chassidicstories.blogspot.co.il/search/label/Chassidischer%20Tisch
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s