Braeuche/Maimuna

Marokkanische Juden feierten gestern Abend MAIMUNA

B“H
Marokkanische Juden in Israel folgen einem alten Brauch namens MAIMUNA. Am Abend des siebten und letzten Tages von Pessach, sobald der Feiertag offiziell vorüber ist, feiern Juden marokkanischer Abstammung ihr Maimuna mit gutem orientalischem Essen sowie passender Musik. In Israel allein leben Abertausende Juden marokkanischer Abstammung sowie deren Nachfolgegenerationen. Städte wie, u.a., Tiberias werden von marokkanischen Juden dominiert. Auch in der Stadt Jerusalem sind aschkenazische Juden nicht in der Mehrheit, sondern es dominiert das sephardische Judentum.
Israelische Politiker, Aschkenazim sowohl als auch sephardischer Herkunft, nutzen jedes Jahr Maimuna für PR Feldzüge. Die Medien immer mit im Schlepptau. Allerdings fielen diesmal einige Maimuna Festivitäten buchstäblich ins Wasser, denn seit gestern herrschen in Israel Dauerregen, Hagel und winterliche Temperaturen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s