Pessach

Pessach – Daten 2015

wpid-20140414_104803.jpg
Photo: Miriam Woelke
Verbrennung des letzten Chametz (Pessach 2014 in Nachlaot / Jerusalem)

 

B“H
Keine Ahnung warum, aber in diesem Jahre verspüre ich nicht geringste Lust, besonders viel zum am Freitagabend beginnenden jüdischen Pessach – Feiertag zu schreiben. Wahrscheinlich aus dem Grund, weil ich derweil an anderen Themen schreibe und einige Projekte vorbereite. Das heisst jedoch nicht, dass bei mir persönlich Pessach zu kurz kommt. Eher ist das Gegenteil der Fall, denn bis Donnerstagabend geht es in die letzte Phase des Pessach – Putz und allein aus diesem Grund werde ich mich auf meinen Blogs diese Woche ziemlich rar machen.
Neben dem Putzen will ich dieser Tage noch symbolisch mein Chametz verkaufen. Zu all den Themen könnt Ihr auf meinen Blogs relativ viel lesen, denn ich habe in all meinen Bloggerjahren ausführlich zum Thema berichtet:
https://hamantaschen.wordpress.com/category/pessach/
http://hamantaschen.blogspot.co.il/search/label/Pessach
Hier ein paar aktuelle Pessach – Daten für 2015:
Am Donnerstagabend findet in jüdischen Haushalten die Suche nach dem letzten Chametz statt. Am Freitagmorgen (3. April) muss bis 11.24 Uhr das letzte Chametz verbrannt werden. Hierzu werde ich Photos in die Blogs stellen !
Das letzte Chametz darf am Freitagmorgen bis 10.06 Uhr gegessen werden. Für sephardische Juden gilt eine andere Uhrzeit, die mir jedoch nicht bekannt ist.
Am Freitagabend beginnt der Schabbat und zusammen mit ihm das siebentägige Pessach. In Jerusalem beginnt beides um 18.24 Uhr. Nach dem Synagogengang zum Abendgebet Ma’ariv sowie dem feierlichen Empfang des Schabbat (Kabbalat Schabbat), findet die Pessach – Seder statt.
Am darauffolgenden Tag ist Schabbat sowie der erste Pessach – Feiertag. Juden sollten ebenfalls an die Omer – Zählung denken !
Der Schabbat sowie der erste Tag an Pessach enden am Samstagabend (4. April) um 19.37 Uhr. Rabbeinu Tam ist um 20.18 Uhr !
Am Sonntag, dem 5. April finden insbesondere in der Jerusalemer Altstadt eine Menge Aktivitäten statt und Tausende Juden werden aus ganz Israel sowie aus der Diaspora erwartet. Meiner Meinung nach sollte der Birkat HaCohanim (Segen der Cohanim) an der Klagemauer (Kotel) am Montagmorgen stattfinden. Genaues werde ich aber noch herausfinden.
Viele Israel haben über Pessach frei und es herrscht nationale Urlaubsstimmung. Wie das Wetter wird, kann ich auch noch nicht sagen. Nur soviel, dass für Freitag 21 Grad Celsius vorausgesagt werden.
Die Pessach – Sedern finden allgemein in Privathaushalten statt. Darüber hinaus bietet die chassidische Gruppe Chabad – Lubawitsch Gemeindesedern an. Hier muss jedoch im Voraus gebucht und auch bezahlt werden ! Allerdings lief die Buchungs – Deadline am 26. März ab.
Die Jerusalemer Machlis – Familie feiert keine öffentliche Pessach – Seder und das Haus bleibt geschlossen, denn die gesamte Familie ist an Pessach nie daheim, sondern feiert im Familienkreis in einem Hotel.
An sämtlichen Pessach – Tagen bleiben Stadtverwaltungen und Ministerien geschlossen. Banken und Postämter haben nur halbtags geöffnet. Die Busse fahren und Supermärkte & Machane Yehudah Markt funktionieren ganz normal.
Ich mache mich wieder an den Pessach – Putz, damit ich ihn endlich hinter mir habe. 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s