Chabad (Lubawitsch)/Pessach

Handgemachte Mazzot für Pessach von Chabad

unnamed
Photo: Miriam Woelke
B“H
Gerade habe ich bei Chabad in Jerusalem 2 kg handgemachte Mazzot für Pessach bestellt. Beim Abholen der zwei Kartons Ende März werde ich im Chabad – Büro noch mein im Haus verbliebenes Chametz (Nudeln, Reis und verbotene Getreideprodukte) symbolisch verkaufen. Die an Pessach für aschkenazische Juden verbotenen Kitniyot (Hülsenfrüchte wie Mais, Bohnen, Erbsen, Linsen, etc.) werde ich ebenso separat im Küchenschrank aufbewahren.
In den vergangenen zwei Jahren bestellte ich stets 1 kg handgemachte Mazzot, doch die waren immer so lecker, dass ich diesmal die doppelte Menge orderte. Allerdings sollte man bei Mazzot niemals vergessen, dass diese eine Menge Kalorien beinhalten. 🙂
In israelischen Supermärkten hat gleich nach Purim das große Umräumen begonnen. Viele Waren, die Chametz (Weizen, Gerste, Hafer, Roggen oder Spelt) enthalten, werden aussortiert und durch an Pessach koschere Waren (kasher le’Pessach) ersetzt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s