Halacha/Hebraeische Buchstaben/Mezuza/Tefillin (Gebetsriemen)

Talmud Megillah 12a: „Tefillin (Gebetsriemen) und Mezuzot dürfen nur im hebräischen Ashuri – Skript geschrieben werden“

B“H
Eine Mischna (G – ttes Gesetze an Moshe am Berg Sinai) im Talmud Traktat Megillah 12a legt fest, dass zwar die Thora und die Propheten in andere Sprachen übersetzt und geschrieben werden können, nicht aber die Tefillin (Gebetsriemen) sowie die Mezuzah am Türrahmen.
Mit dem hebräischen Ashuri – Skript sind die heutigen Druckbuchstaben in der hebräischen Sprache gemeint. Buchstaben, die von G – tt erschaffen worden sind. Auch die Zehn Gebote am Berg Sinai waren in diesen Buchstaben gehalten.

 

 

scripts

Quelle: Mezuzah.Net

 

Zu beachten sei, dass ebenso rabbinische Meinungen existieren, welche die Übersetzung der Thora sowie die Bücher der Propheten aus dem Hebräischen in eine andere Sprache verbieten. Dies betrifft genauso den Druck der Schriften in einer anderen Sprache als Hebräisch. Das antike Griechisch bildete vor 2000 Jahren eine Ausnahme. Das antike Griechisch und nicht das heutige moderne Griechisch !
Da viele Juden der hebräischen Sprache nicht mächtig sind, erlaubt, u.a., das halachische Werk, die Mischna Berura, eine Übersetzung von Thora und den Schriften in andere Sprachen.
Ich gehe an dieser Stelle noch nicht auf die zwei unterschiedlichen rabbinischen Statements in Talmud Megillah 12 ein. Nämlich die Diskussion, ob G – tt die Thora im Ashuri – Skript oder im Ivri – Skript gab. Was ich in diesem Artikel lediglich belegen will ist, dass sowohl der Inhalt der Gebetsriemen (Kopf und Hand) als auch der Mezuzah am Türpfosten in hebräischer Sprache gehalten werden muss. Von einem Sofer (professionellen jüdischen Schreiber). Absolut koscher und im Ashuri – Skript. Die schriftlichen Inhalte innerhalb der kleinen Boxen dürfen auf gar keinen Fall in einer anderen Schrift oder Sprache geschrieben werden. In dem Fall wären die Tefillin und die Mezuzot nicht mehr koscher.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s