Christliche Missionare

Was, wenn Juden Wurfsendungen christlicher Missionare erhalten ?

B“H
Sogar in Jerusalem kommt es recht häufig vor, dass christliche Missionare ihr Missionsmaterial in jüdische Briefkästen werfen. Wie soll ein Juden reagieren, wenn in in der Wurfsendung der Name G – ttes enthalten ist ? Normalerweise entsorgt man Papier, auf dem einer der Namen G – tt steht, nicht in den Müll, sondern die Halacha schreibt in dem Fall spezifische Verfahrensweisen vor.
Im Fall der Namen G – ttes aus dem NT bzw. dem christlichen Missionsmaterial gelten diese halachischen Regelungen nicht. Der Name G – ttes im NT wird nicht als solcher angesehen, sondern gilt hier als G – tteslästerung. Der Schulchan Aruch (Code of Jewish Law) schreibt vor, dass missionarische Wurfsendungen verbrannt werden müssen.
__________________________
Quelle:
Halacha for Today
Advertisements

2 Kommentare zu “Was, wenn Juden Wurfsendungen christlicher Missionare erhalten ?

  1. Nur mal aus Interesse eine Frage, liebe Miriam.
    Wie verhältst Du Dich, wenn ich versehentlich den Namen G-ttes hier im Internet gedankenlos ausschreibe? Oder jemand anderes macht es aus Unwissenheit.

    Diese christlichen Missionare. Sind das nicht alles Messianische Juden? Die haben ja sogar eine Zeitung. Die Artikel sind in Ordnung. Aber die Kommentare sind schon, selbst für mich als Katholiken, etwas abartig. Sachlich kann man mit denen überhaupt nicht diskutieren. Für mich stellen die sich als eine ziemlich üble Sekte dar. Fanatisch und penetrand.

    Herzlich, Paul

  2. B“H

    Hallo Paul,

    Gute Frage, mit Internet und so. Aus diesem Grund schreibe ich auch hier nicht G – ttes Namen aus und mache stets Bindestriche dazwischen. Mit Bindestrichen (G – tt, E – lo – him, etc.) umgeht man die Regelung und kann sogar einen Text loeschen.

    Messianische Juden muessen nicht automatisch Juden sein. Tatsache ist, dass die absolute Mehrheit, die sich messianische „Juden“ nennt, im Grunde genommen christlich ist. Oder, die meisten messinianischen „Juden“ sind Christen und nicht mehr.

    Es gibt Juden, die diesem Movement beitreten und die bleiben dann Juden. Christen, die sich messianische „Juden“ nennen, werden dagegen nicht zu Juden, sondern bleiben Christen !

    Vielleicht sollte ich erwaehnen, dass im Judentum die Regelung besteht, Maenner, die sich messianisch geben bzw. zu Christen werden, in keiner Synagoge mehr zur Thora aufgerufen werden. Jedenfalls nicht solange, bis sie wieder zum Judentum zurueckfinden. Und Cohanim (Tempelpriester) duerfen auch keinen Segen der Cohanim in den Synagogen sagen.

    Und Du hast Recht: Die meisten dieser Freikirchen oder das messianische Movement sind sektenartig. Absolut fanatisch ! Schau Dir nur mal die Evangelikalen an. Die haben absolut einen an der Waffel ! Das hat mit normalem Christentum nichts mehr zu tun. Dagegen sind Katholiken und Protestanten gar nicht. Evangelikale verachten alles, was nicht evangelikal ist. Die haben Unmengen an Geld und eine ziemlich boshafte Agenda.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s