Halacha/Sephardische Juden

Die erste Yahrzeit (Todesgedenktag) des Rabbi Ovadia Yosef

B“H
Das israelische Fernsehen brachte eine sehenswerte Dokumentation zum Leben des einstigen sephardischen Oberrabbiners und geistigem Führer der israelischen SHASS – Partei, Rabbi Ovadia Yosef. Die Dokumentation selbst ist in hebräischer Sprache, doch gibt es englische Untertitel !
Viele Leute meinen noch immer, dass es sich bei dem vor einem Jahr verstorbenen Rabbi Ovadia Yosef um irgendeinen seltsamen Kauz handelte. Einer, der komische Klamotten trug und wirre halachische Entscheidungen traf. Die Realität sieht bei genauerer Betrachtung jedoch ganz anders aus. Zuerst einmal wurde Rabbi Ovadia Yosef in Israel respektiert. Ganz gleich ob von säkuleren oder religiösen Juden. Er war ein Mann mit extrem viel politischer Macht, aber in erster Linie war er Thora – und Halachagelehrter. Ein absoluter Experte auf dem Gebiet der jüdischen Gesetzgebung, wobei viele nicht wissen, dass die Entscheidungen des Rabbi Yosef stets gemässigter Natur waren. Ganz im Gegensatz zu seinem religiösen sowie politischen Counterpart, Rabbi Mordechai Eliyahu. Gerade Letzterer ist für seine sehr strengen halachischen Auslegungen bekannt. Wer als sephardischer Jude eine leichteren Weg einschlagen will, der folge den Halachot des Rabbi Ovadia Yosef.
Man mochte ihn oder auch nicht, doch eines ist sicher: Rabbi Ovadia Yosef fehlt uns. Er war ein kaum wegzudenkender Charakter, der stets sagte, was er dachte.
Ich hörte, dass seine Tochter Dina Bat Shalom in die Politik gehen will. Damit wird sie die erste und einzige weibliche SHASS Abgeordnete werden. Allein, weil die den Promibonus des Rabbi Yosef hat und respektiert wird.
Hier ist die TV Dokumentation:

 





 

Und hier ist ein Video der gestrigen Yahrzeit Gedenkfeier
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s