Baal Teschuva (Neureligioese)/Buecher/Rabbi Adin Steinsaltz/Teschuva (Umkehr zu G - tt)

Teschuva (Umkehr zu G – tt) und die Neben – bzw. Auswirkungen

B“H
 
Im Grunde genommen habe ich Tausende Themen, über die ich schreiben möchte, aber häufig kommt etwas dazwischen und dann schwenke ich zeitweilig um.
Vor drei Tagen sah ich zufällig ein Buch, kaufte es und seitdem lese ich jede freie Minute darin. Es handelt sich um ein Buch mit dem Titel TESHUVA (Umkehr zu G – tt) und der Autor ist kein Geringerer als Rabbi Adin Steinsaltz.
Das Buch hat bereits einige Jahre auf dem Buckel. Nicht meines, sondern die Veröffentlichung ist schon länger her. Trotzdem hat der Inhalt nichts an Aktualität eingebüßt und ich wünschte, ich hätte viel früher davon gewusst.
Da ich der Meinung bin, dass andere Leute dasselbe Thema interessiert, sitze ich momentan an einem längeren Artikel, den ich in der kommenden Woche in diesen Blog stellen werde.
Insgesamt befasst sich Rabbi Steinsaltz in diesem Buch mit dem Thema NEURELIGIÖSE JUDEN (Ba’ale’i Teshuva). Inwiefern sollte jemand relig. werden, wie verhält man sich in seinem Umfeld bzw. bei der eigenen Familien. Was, wenn der Freundeskreis lästert und überhaupt ?
Ein großartiges Buch für all jene, die sich genau in dieser Position befinden oder schon einmal waren. Jeder Betroffene wird sich vom Inhalt des Buches sofort angesprochen fühlen. Aber auch Nichtjuden dürfte der Inhalt interessieren, denn hier gibt es eine Menge über das Judentum zu lernen.
Nichtsdestotrotz sollte ich betonen, dass jene Teschuva der Neureligiösen nicht unbedingt identisch ist mit jener, von der jetzt im Monat Elul, vor Rosh Hashana und Yom Kippur die Rede ist. Bei den Neureligiösen beinhaltet die Teschuva eine komplette Lebensumstellung wohingegen die Teschuva vor den anstehenden jüdischen Feiertagen eine Annäherung an G – tt zum Ziel hat. Man gesteht sich diverse Fehler ein, gibt diese vor G – tt zu und versucht in Zukunft, dieselben Fehler zu vermeiden.
Insbesondere bei jedem einzelnen neureligiösen Juden aber schaut der Teschuva – Prozess anders aus. Jeder entscheidet individuell wie er was angeht und innerlich verarbeitet. Nicht selten lästern die Mitmenschen munter drauf los und versuchen, ihre eigenen Schlüsse zu ziehen, die da zu 99 % falsch sind.
Wenn sich ein Jude dazu entscheidet, absolut religiös zu leben, bedeutet dies eine komplette Lebensumstellung sowohl als auch fast immer eine Veränderung des Freundeskreises. Auf keinen Fall sollte sich derjenige von dummen Sprüchen seitens seiner Umwelt beeinflussen lassen. Andererseits muss man mit seiner Umwelt leben und Rabbi Steinsaltz spricht daher weit verbreitete Konfliktsituationen an.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s