Armee/Chabad (Lubawitsch)/Frauen in der Ultra - Orthodoxie/Nationalreligioese/Sephardische Juden

Leserfrage: „Sephardische Gesetzesauslegung, Rabbi Shmuel Boteach, Chabad, junge relig. Frauen in der israelischen Armee“

B“H
  • Die sephardische Welt ist allgemein als „liberaler“ bekannt, doch kommt es darauf an, welchem Rabbiner man hier folgt. Rabbi Ovadia Yosef war in seinen halachischen Entscheidungen wesentlich liberaler als sein Gegenpart Rabbi Mordechai Eliyahu.
  • Von Shmuel Boteach halte ich gar nichts, denn er wird finanziell von messianisch – missionarischen Christen unterstützt. Darüber hinaus wurde er aus vielen internationalen orthodoxen Gemeinden verbannt. Boteach will Geld verdienen und da kommen ihm die Christen gerade recht.
  • Dass Chabad in Israel tendenziös messianisch ist, kann ich nicht bestätigen. Ich kenne sehr viele israelische Chabad Gemeinden, die keineswegs messianisch sind und die Ideologie des „Rebben als Meshiach“ wird von den populären Chabad Rabbinern Yitzchak Ginzburgh sowie Rabbi Adin Steinsaltz nicht mitgetragen !!!
  • Haredische (ultra – orthodoxe) Mädchen dienen normalerweise nicht in der israelischen Armee. Nationalrelig. Mädchen treten im Alter von 18 Jahren allgemein in den Sherut Le’umi ein. Eine Art Zivildienst anstatt einem aktiven Armeedienst. Heisst, man arbeitet als weiblicher Zivi in sozialen Einrichtungen, was von der Armee absolut anerkannt wird.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s