Buecher/Chassidische Geschichte

Literatur zur chassidischen sowie talmudischen Geschichte

image
Photo: Miriam Woelke
image
Photo: Miriam Woelke
image
Photo: Miriam Woelke
image
Photo: Miriam Woelke
image
Photo: Miriam Woelke
image
Photo: Miriam Woelke
image
Photo: Miriam Woelke
B“H
Die diesjährige Hebrew Book Week ist vorbei und ich muss sagen, dass es mir gelungen ist, sehr gute Sachbücher zu extrem günstigen Preisen zu erstehen. Meine Wohnung gleicht mittlerweile eh einer Bibliothek und mein Stapel ungelesener Bücher bewegt sich ins Unendliche. 🙂
Für all jene, die es interessiert und die sich bei Amazon gute jüdische Bücher bestellen wollen:
Besonders empfehlen kann ich
Sages of the Talmud von Mordechai Judovits
Das Buch ist eigentlich eine Enzyklopädie aller Rabbiner (Tannaim), die im Talmud Erwähnung finden. Sehr gut und interessant verfasst und somit ist diese Enzyklopädie wichtig und alles andere als langweilig.
Dann kaufte ich ein Buch, welches nur in hebräischer Sprache erhältlich ist:
Gadi Sagiv schrieb DYNASTY. The Chernobyl Hasidic Dynasty and Its Place in the History of Hasidism. Erschienen beim Zalman Shazar Center.
Ein weiteres Buch und ebenfalls in hebräischer Sprache sind zusammengefasste Essays des deutsch – israelischen Philosophen und Historiker Gershom Sholem.
Des Weiteren kaufte ich THE PHILOSOPHICAL QUEST von J. David Bleich. Darüber hinaus „The Long shorter Way“ – Rabbi Adin Steinsaltz on chassidic thought, Moshe Rosman veröffentlichte eine Biographie über den Baal Shem Tov genauso wie Immanuel Etkes dies über den Baal HaTanya (Chabad Gründer Rabbi Schneur Zalman von Liadi) tat. Wer Prof. Immanuel Etkes kennt weiss, dass er sich vorwiegend mit den historischen Hintergründen beschäftigt und dementsprechend mit Dokumenten aus Archiven etc. aufwartet.
Es versteht sich von selbst, dass ich all die Bücher unbedingt lesen will und eines habe ich bereits fast durch.
Chassidismus, chassidische Inhalte und alles, was damit behaftet ist, interessiert mich besonders. Hierzu existiert eine reichhaltige Literatur, nur muss man stets wissen, wen oder was man liest. Immanuel Etkes ist eine gute Adresse. Moshe Rosman, Rachel Elior, Yitzchak Alfassi, David Assaf etc. Wenn Ihr von diesen Autoren etwas seht, könnt Ihr es getrost kaufen, ohne viel zu prüfen. Falsch liegt man mit der Literatur nie !
Nichstdestotrotz kann heutzutage kaum mehr genau festgestellt werden, was der Baal Shem Tov tatsächlich lehrte und inwieweit sein Nachfolger, der Maggid von Mezritch, oder dessen Schüler, Rabbi Schneur Zalman von Liadi, die Lehren des Baal Shem Tov inhaltlich ausbauten bzw. veränderten. Nicht nur sie, sondern genauso die vielen weiteren Anhänger des Baal Shem oder insbesondere des Maggid von Mezritch. Beispiel: Ist der berühmte Chozeh (Seher) von Lublin wirklich aus dem Fenster gefallen oder beging er Selbstmord, weil er es nicht geschafft hatte, die messianische Zeit einzuleiten ?
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s