Adoption im Judentum/Rabbi Yitzchak Breitowitz

Adoption im Judentum und Yichud

B“H
Zum weiten jüdischen Thema YICHUD erkläre ich an dieser Stelle nur soviel, dass es aus halachischer Sicht jüdischen Frauen und Männern unter bestimmten Umständen verboten ist, sich allein in einem geschlossenen Raum aufzuhalten. Dies betrifft einen Mann und eine Frau, die nicht verheiratet sind. Allerdings kann es bei adoptierten Kindern ebenfalls zu einer Yichud – Situation kommen.
Wie man Yichud vermeidet ? Indem eine Türe offen bleibt. Selbst ein kleiner Spalt reicht vielen Leuten schon aus.
Der gestrige Vortrag des Rabbi Yitzchak Breitowitz bei der Jerusalemer Orthodox Union brachte mich zum Nachdenken. Niemals hatte ich über das Thema nachgedacht und, mit oder ohne eigene Kinder, adoptieren ist nicht so ganz mein Fall.
Als Rabbi Breitowitz jedoch seine ersten Ausführungen machte, hörte das Publikum konzentriert zu und Langeweile kam nicht auf.
Neben dem Yichud besteht im orthodoxen Judentum die halachische Regel, dass eine Frau und ein Mann, die nicht verheiratet sind, sich nicht anfassen. Das Händeschütteln ist ebenso Bestandteil dieser Regelung. Allerdings bestehen hier manchmal Ausnahmen, wenn es um die Arbeitswelt etc. geht. Wer Details wissen will, der muss sich an einen Posek (Halacha – Experten) wenden !
Mir ist nur soviel bekannt, dass manche Rabbiner ja die Hand einer Frau schütteln, sobald ihnen diese aus Unwissenheit entgegengestreckt wird. Dies geschieht allein schon aus Höflichkeit, denn man will die Frau nicht bloßstellen.
Eheleute dürfen sich natürlich anfassen. Genauso wie Eltern ihre Kinder umarmen dürfen. Klar, darf ein Vater seine Tochter umarmen oder eine Mutter ihre Sohn.
Allerdings gibt es hier Ausnahmen: Nämlich dann, wenn ein Kind adoptiert ist.
In diesem Fall sollte der Adoptivvater seine mindestens 14 Jahre Adoptivtochter nicht mehr anfassen. Dasselbe tritt im Fall einer Adoptivmutter mit ihrem Adoptivsohn ein. Immer dann, wenn das Adoptivkind ca. 13 oder 14 Jahre alt wird.
Andererseits darf eine Adoptivmutter natürlich weiterhin ihre Adoptivtocher umarmen oder ein Adoptivvater seinen Adoptivsohn. Das halachische Verbot tritt erst dann ein, wenn es sich um das gegenteilige Geschlecht handelt ! Darüber hinaus kann auch der Yibum zum Thema werden und Juden, die sich in solch einer Situation befinden, wenden sich normalerweise stets an ihren Rabbiner, um Rat einzuholen.
Nun ist es in der Realität bestimmt nicht einfach, wenn ein Ehepaar eigene sowohl als auch ein Adoptivkind hat. Die eigenen Kinder dürfen immer umarmt werden und das Adoptivkind ab dem Teenageralter nicht mehr ? Was soll das Adoptivkind da fühlen ?
Rabbi Breitowitz meinte, dass die Angelegenheit und auch das weitere Verfahren zusammen mit einem Rabbiner besprochen wird. Generell gibt es keine definitive Antwort, sondern es kommt bei der Vorgehensweise stets auf den Individualfall an.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Adoption im Judentum und Yichud

  1. B”H

    One of the blog readers sent me the following comment by e – mail:

    I just wanted to confirm whether I am not fully informed, or you mistook YICHUD for YIBUM ?

    I have knowm YIBUM as the “Levirate Marriage” whose obligation is annulled by Chalitza.

    YICHUD would apply as in the prohibition of unrelated male/female being alone in a closed environment. Much of it I have learnt from HalachaForToday; which in turn I was referred to by yourself.

    I thank you very much. And may this little doubt be cleared for all of us.

    ___________________________

    My response:

    Yes, you are absolutely right and it was my mistake. For years I am getting mixed up between Yibum & Yichud.
    Thanks for reminding me and I already corrected it on the blog.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s