Baal Shem Tov/Hebraeische Buchstaben/Welterschaffung

Der Baal Shem Tov über den ewig existierenden Himmel

wpid-20131117_162323.jpg
Photo: Miriam Woelke

 

B“H
Der Baal Shem Tov erklärt, warum der Himmel nicht altert oder zerfällt. Wie kann es sein, dass der Himmel nach solch einer langen Zeit immer noch wie neu erscheint ?
Der Grund liegt darin, dass G – tt an jedem Tag seine Aussage „יהי רקיע – Es soll ein Himmel entstehen“ wiederholt.
Rabbi Michael L. Munk schreibt in seinem Buch „The Wisdom in the Hebrew Alphabet“, dass G – tt jeden Tag neu seine 10 Anweisungen, welche den Erschaffungsprozess darstellen, wiederholt. Bedeutet, jeden Tag wird die Welt förmlich neu wiedererschaffen.
Wie das Judentum lehrt, erschuf G – tt die Welt sowie das gesamte Universum. Allein läßt Er Seine Erschaffung jedoch niemals, sondern Er sorgt dafür, dass alles am Leben bleibt. Ohne diese g – ttliche Fürsorge würden wir und das Universum aufhören zu existieren.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s