Edah HaCharedit/Giur (Konversion)/Haredim

Haredischer (ultra – orthodoxer) Giur bzw. Konversion zum Judentum

B“H
Jemand aus der Leserschaft erkundigte sich nach einem haredischen Giur. Meine Antwort darauf:
Die genauen Adressen kenne ich nicht, doch gab es bis vor Kurzem in Bnei Brak (bei Tel Aviv) den Rabbiner Nissim Karelitz. Dieser ist aber nicht mehr gerade das, was man jung nennt und auch krank. Daher kann ich zu Bnei Brak nichts mehr sagen.
In Jerusalem gibt es die Edah HaCharedit, welche mit etlichen Mea Shearim Gruppen involviert ist. Die besitzen keinerlei e – mail und man sollte dort persönlich vorsprechen. Für einen Giur mit der Edah muss man, soweit ich weiss, mit einer Familie aus der Nachbarschaft Mea Shearim wohnen und Empfehlungen vorweisen.
Bei haredischen Konversionen rate ich jedem sich danach zu erkundigen, ob der Giur vom Rabbanut / Staat Israel zwecks Aliyah anerkannt wird. Bei der Edah ist das nicht der Fall.
Kurz gesagt, aus der Ferne ist es unmöglich, dass zu managen. Man sollte schon vor Ort sein und sich erkundigen.
Daraufhin erreichte mich die Anfrage, an wen man sich denn da in Jerusalem wenden müsse.
Antwort: Keine Ahnung !
Es ist wichtig sich klarzumachen, dass Ihr nicht die Einzigen seid, die sich erkundigen. Tausende vor Euch waren bereits unterwegs und noch mehr werden folgen. Erwartet daher nicht, mit offenen Armen empfangen zu werden.
Wer sich für einen haredischen (ultra – orthodoxen) Giur (Konversion zum Judentum) interessiert, kommt nicht eben mal kurz her und kriegt schnell einen Termin. Eine Konversion zum Judentum ist gleichsam eine Veränderung des eigenen Lebens und nicht zu vergleichen mit einem Vorstellungsgespräch auf einen neuen Job. Vielmehr muss Zeit investiert werden. Einen Monat lang solltet Ihr in Jerusalem bleiben und herumfragen. Wenn nicht noch viel länger.
Es gibt keine direkten Adressen. Schon gar nicht bei der Edah HaCharedit. Zuerst einmal muss man in Synagogen gehen und eventuell Leute kennen lernen. Allein das ist nicht einfach, denn berechtigterweise melden Haredim (ultra – orthodoxe Juden) ihre Zweifel an Eurer Glaubwürdigkeit an. Immerhin kennt Euch niemand und wer kann wissen, wer genau da vor der Türe steht.
Was Ihr tun könnt ist zum Oberrabbinat (Rabbanut) zu gehen und Euch eine Liste anerkannter Konversionskurse zu holen. Eine Frau, der ich dies alles riet, stellte im letzten Herbst fest, wie kompliziert sich die Aufnahme entwickelte. Behörden, überlaufene Kurse, Visa und das berühmt – berüchtigte Kommittee des Innenministeriums (Misrad HaPnim), welches entscheidet, ob Ihr überhaupt erst an einem Kurs teilnehmen dürft. Eine der Kriterien des Innenministeriums ist Eure eigene finanzielle Absicherung. Heisst, es muss genug Geld vorhanden sein, um sich selbst zu finanzieren. Sprich, Ihr müßt aus Deutschland einiges an Geld dabei haben, denn hierzulande werdet Ihr kaum arbeiten dürfen.
Bei einem Konversionskurs bei der Edah HaCharedit wird Euch hinterher nicht unbedingt Aliyah (Einwanderung nach Israel) gewährt werden. Deren Konversionen sind nicht anerkannt, was die Edah nicht stört, denn man hat nichts mit dem zionistischen Staat zu schaffen.
Wer von der Edah aufgenommen werden will, muss, wie gesagt, Familien kennen lernen und ggf. bei diesen wohnen. Bedeutet so richtig ultra – orthodox in Mea Shearim. Die Familien empfehlen Euch an die Edah und ohne dem ist kaum ein Durchkommen. Jedenfalls nicht, soweit mir bekannt ist.
Wie man an all die Leute / Beziehungen kommt ? Indem man sich länger in Jerusalem aufhält und Verbindungen aufbaut.
Wie ?
Jeder Interessent wird sich zu helfen wissen, wenn er denn will, und allein drauf stoßen. 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s