Pessach

Daten zum anstehenden PESSACH (PASSOVER)

B“H
An diesem Schabbat wird in den Synagogen die Thoralesung TAZRIA (Leviticus / Vayikra 12:1 – 13:59) gelesen. Des Weiteren wird die Parashat HA’CHODESH gelesen. Letztere Thoralesung erfolgt immer vor dem Rosh Chodesh NISSAN (dem Beginn des jüdischen Monat NISSAN).
Rosh Chodesh NISSAN ist am kommenden Dienstag, dem 1. April 2014.
Weiter geht es im NISSAN mit dem SCHABBAT HA’GADOL, dem Großen Schabbat. Hierbei handelt es sich um den Schabbat vor Pessach.
Der diesjährige Schabbat Ha’Gadol ist am 12. April 2014.
Am Abend des 13. April (Sonntag) ist Bedikat Chametz (die Suche nach dem letzten Chametz). CHAMETZ steht für jegliche Teigwaren, die an Pessach verboten sind. Beispiel: Weizen, Gerste, Hafer, Roggen oder Spelt. Darüber hinaus sämtliche Lebensmittel, welche die verbotenen Getreidearten enthalten wie Nudeln, Bier, Brot, etc.
Am Morgen des 14. April, am Tag der abendlichen Seder, wird das letzte Chametz verbrannt (Bi’ur Chametz).
Am Abend des 14. April (Montag) feiern alle Juden ihre Pessach – Seder.
Am 15. April (Dienstag) ist in Israel Feiertag und es fahren keine Busse noch sind die Geschäfte geöffnet. Erst abends beginnt wieder der Alltag.
In der Diaspora wird auch am Abend des 15. April eine zweite Pessach – Seder abgehalten und der nachfolgende Mittwoch ist ebenfalls Feiertag. In Israel dagegen haben wir nur eine Seder und am Tag danach Feiertag.
Vom 16. – 20. April ist Chol Ha’Mo’ed Pessach (die Zwischenfeiertage von Pessach). Für Israel heisst das, dass Busse fahren, aber viele Geschäfte, Banken oder Postämter lediglich halbtags geöffnet haben. Ministerien, Stadtverwaltung sowie alle Behörden bleiben an Pessach ganz geschlossen !
Am Abend des 20. April (Sonntag) und am 21. April (Montag) ist der siebte Tag von Pessach. In Israel wiederum ein Feiertag, an dem keine Busse fahren etc. Der Sonntag ist ein halber Tag und wird wie ein Freitag gehandhabt. Pessach endet am Montagabend und dann gibt es auch wieder Chametz. Marrokanische Juden feiern dann ihr traditionelles Maimuna.
In der Diaspora ist auch noch der Dienstag, 22. April, Feiertag und Pessach endet dort erst am selbigen Abend.
Zum Parasha – Schreiben komme ich nicht immer, doch werde ich an den Feiertagen ganz klar aus Jerusalem berichten. In unserer Stadt wird Pessach groß gefeiert und es findet eine Vielzahl an Aktivitäten statt.
Tausende Israelis haben an den Pessach – Tagen frei und gewöhnlich ist dann Ausflugszeit. Es wird im Land herumgereist und die Folge sind Staus und überfüllte Parks und Sehenswürdigkeiten.
Hoffentlich spielt das Wetter mit ! 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s